Michael Wesely – The Camera was Present
312 pages, 21 x 29.5 cm , 1856 g.
Michael Wesely – The Camera was Present
2010-2020
Was €38.00 €15.00
Including VAT, plus Shipping
Transit time: 2 to 6 business days (worldwide)
Seit drei Jahrzehnten fotografiert Michael Wesely mit seinen Großformat-Objektiven in selbstgebauten Langzeitbelichtungskameras. Indem er die Belichtungszeit ausdehnt, lässt er seine Objekte teilweise nur noch flüchtig in oft nur ansatzweise erkenntlichen Strukturen erahnen, eröffnet so eine andere Wahrnehmung von Raum und Zeit. Dieser provozierende Ansatz steht im Gegensatz zum Eigensinn in der Fotografie, durch strenge Regie Kontrolle über Menschen und Schauplätze sicherstellen zu wollen. Wesely erschafft Bilder, die sich im Prozess der Erzeugung gleichzeitig kristallisieren und teilweise selbst zerstören. Was zu sehen ist, erinnert an Michelangelo Antonionis britisch-italienischen Thriller Blow Up. Die fotografischen Ergebnisse laden durch ihren fragmentarischen Charakter dazu ein, sich ›visuell archäologisch‹ in diese archivartigen Ausschnitte der Gegenwart hineinzudenken und sich mögliche Geschichten auszumalen.

The Camera Was Present erscheint in deutscher und englischer Sprache anlässlich der zwanzigjährigen Zusammenarbeit zwischen Michael Wesely und der Galerie Fahnemann und zeigt seine Arbeiten und Projekte von 2010 bis 2020.
PublisherSteidl
Year
CoverCloth
LanguageEnglish
 More
ISBN978-3-95829-865-1
Article IDart-51645
More books from Michael Wesely view all

 

Other books with these keywords: