Erich Lessing – Anderswo
168 pages, 21 x 30 cm , 1150 g.
Erich Lessing – Anderswo
€39.80
Including VAT, plus Shipping
Transit time: 2 to 6 business days (worldwide)
Erich Lessing wurde 1923 in Wien als Sohn eines Zahnarztes und einer Konzertpianistin geboren. 1939 emigrierte er mit dem letzten Schiff über Italien nach Palästina, lernte Radiotechnik in Haifa, verdingte sich als Karpfenzüchter in einem Kibbuz, fuhr Taxi und fand schließlich in die Dunkelkammer zurück, die ihn bereits als Jugendlichen passioniert hatte. Bald arbeitete er als Photograph bei der britischen Armee. 1946 kehrte er nach Österreich zurück und wurde Bildreporter bei Associated Press. Aufnahmen von Menschen, die aufgrund einer «ethnischen Säuberungsaktion» aus Bulgarien vertrieben wurden, fielen 1951 Henri Cartier-Bresson in die Hände. Man traf sich in Paris; nach Durchsicht der Kontaktbögen wurde Lessing in die legendäre Kooperative Magnum berufen.

Erich Lessings große Reportage über den Ungarn-Aufstand machte ihn 1956 weltberühmt. Die teilweise unter lebensgefährlichen Bedingungen entstandenen Photos dokumentieren alle Stadien des ungarischen Dramas: die Spannungen in den Monaten vor der Revolution, den Ausbruch des Aufstandes in Budapest und dessen Scheitern nach dem russischen Einmarsch.

Die im Duoton reproduzierten Bilder des neuen Buches sind zumeist unveröffentlicht. Im Kontext von Lessings Reportagen zeigen sie nicht die Repräsentanten der Macht, sondern anonyme Personen aus dem Alltagsleben. Wenn der Photograph für diese Retrospektive den Titel «Anderswo» wählte, spiegelt sich darin sein Wunsch, von der Welt außerhalb des Gewohnten und Bekannten zu berichten.

«Ich habe eigentlich nie daran gedacht, etwas anderes zu tun als Geschichten zu erzählen, und es wurde eben die Kamera zu dem Medium, mit dem ich das machen will. Aber ich gehe nicht mit der Kamera spazieren. Ich nehme sie zur Hand als Mittel zu einem ganz bestimmten Zweck. Ich sehe mir die Welt durch meine Augen an und nicht durch den Sucher der Kamera. Ich interpretiere nicht, ich verändere nichts in der Dunkelkammer. Ich bin ein realistischer Photograph.»
EditorThomas Reche
PublisherNimbus
Year
CoverCloth
LanguageGerman
 More
ISBN978-3-907142-98-1
Article IDart-19771

 

Weitere Bücher mit diesen Schlagworten:

€48.00 €19.95  
1919 – 1953
€28.00 €10.00  
Valery Faminsky – Das unbekannte Archiv
€55.00  
The legacy of a countermovement
€20.00  
Photographs from the estate 1964-1990
€28.00  
War Photographer
€54.00